In der Kürze liegt die Würze

Wenn wir viel zu erzählen haben, gehen wir oft gerne ins Detail ein. Wir erläutern ausführlich und erklären detailliert, um was es geht.

Das kann sinnvoll sein, aber nicht immer. Ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass es fast niemals wirklich notwendig ist, dass wir Sachen ausführlich erklären. Wozu? Wenn kein Interesse da ist, wird ohnehin nicht zugehört. Und wenn wir keine Zeit haben um zuzuhören, dann wird ebenfalls nicht zugehört.

Erst dann, wann Interesse besteht und die Zeit vorhanden ist, kann es sinnvoll sein, etwas ausführlich zu erklären. Oder müssen wir alle ausführlich anhören, wie Verbrennungsmotoren funktionieren, bevor wir unsere Autos starten dürfen?

Hier sind wir beim alten Grundsatz des Lernens im Leben:

Grundwissen ja, Fachwissen nach Bedarf.

Du kannst wesentlich mehr Information aufnehmen und bearbeiten, wenn du weniger tief in die Materie gehst. Dafür kannst du in die Breite gehen und viel Basiswissen in vielen Bereichen sammeln. Erst nach Bedarf oder Eigeninteresse kannst du dein Wissen in einem bestimmten Bereich vertiefen.

Teile diesen Beitrag: