Das Problem mit Einschränkungen

Einschränkungen, die wir im täglichen Leben dauerhaft hinnehmen wollen, sollen oder müssen, haben alle eine bestimmte Eigenschaft gemeinsam – den Gewöhnungseffekt.

Wir gewöhnen uns schnell an Einschränkungen. Irgendwann werden sie selbstverständlich und ohne weitere Hinterfragungen akzeptiert und hingenommen. Sie sind selbstverständlich geworden.

Wenn diese Einschränkungen dann irgendwann wegfallen, müssen wir uns nochmals an die neuen Bedingungen gewöhnen und das dauert seine Zeit.

Es ist einfacher und bequemer, den Status quo aufrechtzuerhalten, als Veränderungen zu verursachen und gestalten. Wenn wir jedoch stets zu lange den Weg des geringsten Widerstands gehen, brauchen wir später nicht zu wundern, wann wir über nichts mehr selbst entscheiden möchten.

Teile diesen Beitrag: