Schnelles Lesen

Als Kind war ich immer von Menschen fasziniert, die unglaublich schnell lesen könnten. Die ganze Seite eines Buches in einem Bruchteil einer Sekunde zu lesen, war keine Seltenheit.

Gelernt wurde diese Technik häufig mit einem Lichtstrahl. Dieses Licht bewegt sich über die Texte als schneller, bis du dich daran gewöhnt hast, schneller zu lesen. Deine Augen sollten genau das lesen, wo das Licht sich befindet. Dadurch wird suggeriert, dass du nur die wesentlichen Inhalte aufnehmen kannst, gewissermaßen die Zusammenfassungen.

An sich keine schlechte Idee. Ich musste dann schnelles Lesen mit einem bewegendem Licht ausprobieren.

Das Ergebnis?

Interessant, aber wirklich hilfreich war die Lichttechnik leider nicht.

Warum?

Ich lese ohnehin mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten, je nach Interesse und Verständnis. Manche Paragrafen in einem Buch sind so genial, dass ich sie gerne ein zweites oder sogar drittes Mal nochmals lese.

Eine mögliche Lösung.

Anstatt schneller zu lesen, lese zunächst Zusammenfassungen oder Überblicke über das Thema. Erst wenn Interesse besteht, kann die Zeit investiert werden, um in aller Ruhe etwas detaillierter zu lesen.

Meistens lohnt es sich auch, mehr Zeit in etwas zu investieren, was dich interessiert als einfach nur schneller zu lesen.

Teile diesen Beitrag: