Menschen kennen

Wir glauben, die Menschen zu kennen, mit denen wir es zu tun haben. Ein kurzer Blick reicht in den meisten Fällen, um einen ersten Eindruck zu gewinnen. Dann werden die Menschen in bestimmten Kategorien zugeordnet.

Mit der zunehmenden Zeit mit dieser Person, wird unsere Einschätzung entweder bestätigt oder ein wenig angepasst. Dann stimmt erneut alles.

Wir glauben, die meisten Menschen besser einzuschätzen als die anderen.

Gelegentlich haben wir recht, aber in den meisten Fällen nicht.

Die einzige Möglichkeit, Menschen realistisch zu bewerten ist, wenn wir genügend Zeit mit diesen Menschen verbracht haben. Und das ist trotzdem keine Garantie für eine akkurate Einschätzung. Denn Menschen ändern sich und dann müssen wir unsere Bewertung vielleicht erneut anpassen.

Menschenkenntnis ist eine subjektive Momentaufnahme und ist keine Garantie für die Zukunft.

Wir müssen jedoch auf unsere eigene Einschätzung verlassen können, damit wir miteinander entsprechend interagieren können.

Wenn wir flexibel mit unseren Bewertungen sind und stets auf das Positive setzten, dann können unsere Menschenkenntnisse daran wachsen und davon profitieren wir alle.

Teile diesen Beitrag: