Die Lösung oder eine Lösung

Die meisten von uns lernen gerne, aber keiner will belehrt werden. Problemlösungen haben daher auch länger Bestand, wenn diese selbst herausgefunden oder erarbeitet wurden.

Um Probleme effektiv lösen zu können, sind daher unterschiedliche Lösungen erforderlich und nicht die eine Lösung. Der Schlüssel muss zum Schloss passen, aber wir haben nicht alle das gleiche Schloss. Daher sind unterschiedliche Schlüssel notwendig.

Eigene Überzeugungen und Erfahrungen trüben das Bewusstsein der eigenen Objektivität. Um diese Gefahr zu begegnen, hilft eine bestimmte Ausdrucksweise.

Anstatt eine einzige Lösung zu predigen, ist es sinnvoller und produktiver, die Lösung ausdrücklich als eine mögliche Lösung zu offerieren. Wenn die eine Lösung alternativlos ist, sind wir vorprogrammiert, uns dagegen zu wehren.

Auch diese Vorgehensweise ist nur eine mögliche Lösung, um mehr Menschen mit Themen und Alternativen erreichen und motivieren zu können. Vielleicht passt dieser Schlüssel zum eigenen Schloss.

Teile diesen Beitrag: