Kurzfristige Nachrichten

Die Versuchung ist groß, nur solche Blogbeiträge zu schreiben, die Erfolg versprechen. Die Themen sollen von einem größeren Publikum von Interesse sein, sonst kommen angeblich keine Besucher.

Die gleiche Problematik haben Nachrichtensender. Wenn die Nachrichten uninteressant sind, wird es weniger Zuschauer geben, die Werbung ausgesetzt werden können.

Die überwiegende Mehrzahl aller Nachrichten haben eine kurzfristige Lebensdauer und sind vielleicht informativ, aber von dauerhafter Wichtigkeit sind sie auch nicht. Blogbeiträge müssen stets aktualisiert werden und Nachrichten können sich in Minutentakt ändern. Alles sehr kurzlebig.

Damit die meisten Nachrichten wahrgenommen werden, müssen sie zunächst Aufmerksamkeit erzeugen. Die Themen müssen zum Zeitgeist passen und interessant sein, nicht aus Sicht des Redakteurs, sondern aus Sicht der Zuschauer.

Einen Blick in die Vergangenheit zu werfen, offenbart jedoch eine interessante Erkenntnis.

Die meisten wichtigen, bedeutsamen und auch bekannten Zitate, Meinungen und Theorien wurden von Menschen erfasst, die nicht für ein bestimmtes Zielpublikum gearbeitet haben, sondern haben ihre eigenen Bedenken, Überzeugungen und Meinungen frei vorgetragen.

Kann es sein, dass kurzfristige Nachrichten zwar möglicherweise Erfolg haben können, aber es die freien Nachrichten sind, die ohne Publikumszwang und aus freiem Geist verfasst wurden, die eher langfristigen Bestand haben? Die Geschichte scheint dieser These zu bejahen.

Teile diesen Beitrag: