Der Anfang

Letztes Jahr feierte ich 25-jähriges Unternehmens-Jubiläum. Für mich ist es jetzt an der Zeit etwas zurückzugeben – ohne Erwartung einer Gegenleistung oder Anerkennung. Die Idee dahinter ist ganz einfach: Es wurden bereits zahlreiche Probleme erfolgreich gelöst und die Leserinnen und Leser sollen erfahren, wie es dazu gekommen ist und was genau gemacht wurde, um diese Lösungen zu erreichen.

Die Themen reichen von Lösungen für Unternehmen bis hin zu privaten Scheidungen. Ein buntes Spektrum ohne bestimme Richtung.

Was dieser Blog besonders macht, ist die Tatsache, dass ich bewusst gegen Kommentare entschieden habe. Das klingt vielleicht merkwürdig, weil es ein „Blog“ ist aber die Entscheidung hat wichtige Gründe:

  • Der erste Grund gegen Kommentare ist der notwendige Zwang zur Moderation um die Qualität der Kommentare auf einem hohen Niveau zu gewährleisten und um Spam zu vermeiden.
  • Der zweite Grund sind die Diskussionen über die Lösungen. Nicht jede Lösung ist zwangsläufig geeignet, um ähnliche Probleme oder sogar das gleiche Problem in Ihrem bestimmten Fall zu lösen. Die Lösungen sollen darstellen, wie bestimmte Probleme bereits in der Vergangenheit gelöst wurden, um Anregungen für ähnliche Aktivitäten bei ähnlichen Problemen zu ermöglichen. Diskussionen über abweichende Strategien der Problemlösung sorgen in der Regel eher für Unsicherheit als für einen Mehrwert an Problemlösungskompetenzen.
  • Der dritte Grund sind die gelegentlichen Erwartungen an einer „Beratung“ durch Fragen und Antworten in den Kommentaren.

Dagegen werden die viele E-Mails, die täglich bei mir eintreffen, ausnahmslos gelesen und fast immer beantwortet, auch wenn es nur ein „danke schön für Ihre Mitteilung“ ist. Der Umgang und Austausch mit Leser*innen findet immer 1 zu 1 statt. Das ist nicht nur persönlicher, sondern hinsichtlich der Privatsphäre unersetzbar.

Im Gegensatz zu vielen anderen Blogs schalte ich hier weder Werbung ein noch bitte ich, um „Spenden“ um meine Arbeit fortzuführen. Nur wenn Sie ausdrücklich meine Unterstützung benötigen oder wünschen, dann haben Sie die Möglichkeit, mich zu beauftragen und das ist kostenpflichtig.

Sämtliche Beiträge sind tatsächlich passiert und basieren auf Wahrheiten. Lediglich Namen werden gelegentlich geändert, um die Privatsphären zu schützen oder aus rechtlichen Gründen. In diesen Fällen wird jedoch darauf hingewiesen, dass die Namen geändert wurden.

Das Ziel dieses Blogs ist somit der Lerneffekt und Verstärkung der eigenen Entscheidungsfähigkeiten und Kompetenzen. Nicht zu vergessen: viel Spaß beim Lesen, darum geht es auch letztendlich.