Nichts zu tun?

Es ist meistens sehr aufschlussreich, Menschen zu beobachten, wenn sie nichts zu tun haben.

Wie verhalten sie sich? Entspannt? Nervös? Unsicher? Gefühltes Frieden auf Erde?

Viele Menschen haben erhebliche Schwierigkeiten mit dem Gedanken, eine Zeit lange nichts zu tun zu haben, denn sie behaupten, dass es immer etwas zu tun gibt.

Das mag gerade im Moment zustimmen, aber es lohnt sich trotzdem darüber nachzudenken, denn durch Krankheit, Unfall oder mit zunehmendem Alter kann es schnell zum Alltag werden, dass es nichts zu tun gibt. Freiwillig oder weniger freiwillig.

Was machen wir, wenn wir nichts zu tun haben? Müssen wir immer etwas machen?

Wie fühlst sich das an, wenn du nichts zu tun hast?

Es lohnt sich darüber nachzudenken, was du machen würdest und wie du dich fühlen wirst, wenn du eine Zeit lange einfach nichts zu tun hättest.

Teile diesen Beitrag: