Spezialisierung ist die zweite Hälfte

Es wird von zahlreichen Menschen behauptet und vorgetragen, dass du eine Spezialisierung haben musst, um erfolgreich zu sein. Du sollst dein Zielpublikum genaustens festlegen, deren Wünsche und Bedürfnisse identifizieren und anschließend Produkte oder Dienstleistungen anbieten, welche diese Bedürfnisse befriedigen.

Diese Aussage an sich ist auch nicht komplett falsch, aber sie beschreibt nur die zweite Hälfte.

Die erste Hälfte ist der Prozess, wie dieses Zielpublikum dich findet und auch gleichzeitig für dich entscheidet anstatt für einen der zahlreichen Mitbewerber.

Was kam zuerst, das Produkt oder die Erfahrung und Wissen über das Produkt? Denn auch wenn du spezialisiert bist, müssen deine Kunden dich erst finden. Die besten Produkte und Dienstleistungen bringen nicht viel, wenn Menschen sie einfach nicht kennen.

Auch die guten Erfahrungen über dich, deine Produkte oder Dienstleistungen entstehen aus der zweiten Hälfte des Prozesses. Die Kunden waren schon da, aber wie haben sie dich gefunden? Wieso haben sie sich für dich entschieden und nicht anderweitig?

Eine Spezialisierung zu haben, möge in vielen Bereichen vorteilhaft sein, aber ohne gleichzeitig eine Strategie zu haben, wie du dich vertrauenswürdig und dadurch empfehlenswert machen kannst, bleiben die besten Produkte und Dienstleistungen unbekannt.

Teile diesen Beitrag: